Cookie Consent by Privacy Policies Generator website
13.03.2022 00:00 Alter: 113 days

19. Spieltag TSG Heilbronn - SCB 5-2 (3-1)

In Unterzahl bis zum Schluß gekämpft


Mit nur noch genau elf Mann, mussten wir am gestrigen Sonntag, bei der TSG Heilbronn antreten uns mit 5:2 geschlagen geben. 

Es bot sich schon vor dem Spiel ein trauriges Bild unserer Mannschaft, weil nur noch exakt elf Spieler Trainer Sebastian Söll, zur Verfügung standen. Selbst die Anhänger des Gegners und dessen Spieler wunderten sich darüber. Für den gelb- rot gesperrten Thomas Muth, gab es überhaupt keinen Ersatz und der Ausfall des zuvor erkrankten Torwarts Tim Gondek, musste durch Omar Imamovic kompensiert werden, der aber trotz seiner fast dreiviertel jährigen Pause, keine schlechte Figur abgab. 

Am Anfang der Partie, gaben wir den Takt vor. So kam es schon nach gut zwei Minuten, durch einen Freistoß von Fatih Kara, zu einer guten Torchance, aber der darauffolgende Kopfball durch Ilyas Diouani, flog knapp am Tor vorbei. Die TSG konnte sich wenig später, die erste Ecke erarbeiten, die aber nichts einbrachte. Zwei weitere Freistöße durch Fatih Kara folgten, aber auch diese führten nicht zum Torerfolg für uns. Danach verflachte das Spiel zusehends und keiner ging von einer Führung der beiden Mannschaften aus. Durch eine Unachtsamkeit und ein darauffolgendes Faulspiel, bekam die TSG in der 15. Spielminute einen Freistoß zugesprochen, den Zoran Jakovic zum 1:0 für die Heimmannschaft ins Tor schlenzte. Unsere Mannschaft aber, konnte sich von diesem Gegentor schnell erholen und Waseem Mohammad Al Razj nahm die Ecke von Fatih Kara in der 19. Spielminute volley am Halbkreis des Sechzehners und verwandelte zum 1:1 Ausgleich. Nun hätte man meinen können, dass der Ausgleich, uns Auftrieb geben würde, das Gegenteil war der Fall. Die TSG übernahm nun mehr und mehr das Spielgeschehen und das 2:1 in der 26. Spielminute durch Niels Freise, war nur folgerichtig. Nun folgte im fünf Minuten Takt, was alle befürchtet hatten und mit den verletzungsbedingten Ausfällen von Tolunay Kesser in der 27. und Charles Udiefi Oluwasanmi in der 32. Spielminute endete. Mit nur noch acht Feldspielern und mit dem Rücken zur Wand, musste man die letzte viertel Stunde in der ersten Halbzeit überstehen. Kämpferisch machten das unsere Jungs aber sehr gut. Aber man merkte ihnen jede Minute in doppelter Unterzahl an. Das 3:1 durch Durim Leka für die TSG, war dann in der 3. Minute der Nachspielzeit auch nicht mehr aufzuhalten. 

Die Mannschaft kam in der zweiten Halbzeit, trotz zwei Tor Rückstands und doppelter Unterzahl gut heraus. Fatih Kara hätte sofort nach Wiederanpfiff, auf 3:2 verkürzen können, versagt aber vor dem Tor der TSG. Minuten Später war aber auch das Feuer erloschen und die TSG übernahm wieder das Spielgeschehen. Angriff auf Angriff rollte nun auf unser Tor und viele Chancen, wurden von der TSG zum einen, kläglich vergeben und von unserem Torwart Omar Imamovic zum anderen, oft klasse pariert. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Ilyas Diouani, war dann nur noch reine Kosmetik und die Tore zum vier und fünf zu zwei, für die TSG vom Spielverlauf her gerecht. 

Von dieser Seite aus, möchten wir allen Spielern die gestern da waren, unsere Dank ausrichten, da ihr trotz doppelter Unterzahl und Rückstand trotzdem weiter gespielt und gekämpft habt. Ihr habt die Fahnen weiter hochgehalten, was in so einer Situation nicht immer Standard ist. 

Aber es sollten sich manche Akteure in diesem Verein einmal folgende Fragen stellen.

1.
Was gibt das für ein Bild ab beim Gegner, bei dessen Zuschauern und bei unseren eigenen Fans, wenn wir jedes Mal nur noch mit elf Mann zum Spiel anreisen und mit einer einzigen Verletzung alles zusammen bricht. 

2.
Wir sind ein Verein und zwar der SC Böckingen. Wir gewinnen und wir verlieren zusammen. 

3.
An alle, wo diesen Spielbetrieb aller Mannschaften aufrecht erhalten, sollte man auch mal denken, denn irgendwann ist das Maß voll und wenn manche meinen sie seien ihr eigener Verein und schlagen jegliche Hilfsforderungen der Vereinsführung von vornerein aus und sind zu keinem Gespräch bereit, dann dürfen sie in Zukunft gerne alles alleine machen und auch alles alleine bezahlen. Da darf man dann von uns auch auf keine Hilfe mehr erhoffen.  

Der TSG Heilbronn, wünschen wir weiter alles Gute für die weitere Bezirksligasaison. 

Am nächsten Sonntag den 20.03.2022 spielt unsere 2. Mannschaft um 13:00 bei der Spielgemeinschaft Offenau und unsere erste Mannschaft zu Hause um 15:00 Uhr gegen die Krumme Ebne.

 

Quickfacts
Schiedsrichter: Tobias Wähler
Zuschauer: 60
Torfolge:
15.Min. 1:0  Alessandro Reinecke         
19.Min. 1:1  Waseem Mohammad Al Razj
26.Min. 2:1  Niels Freise
45.Min. 3:1  Durim Leka
64.Min. 3:2  Ilyas Diouani
70.Min. 5:2  Kahraman Kocak (FE)
76.Min. 6:2  Yassin Barini

Red/Bilder: Thomas Brenner / Thomas Klenk


< 15. Spieltag FSV Bad Friedrichshaller SV - SCB 6-2 (4-2)

Letzte Beiträge

25.03.2022

21. Spieltag FV Wüstenrot - SCB 3-2 (1-1)

Nächste Niederlage…Weiterlesen


13.03.2022

19. Spieltag TSG Heilbronn - SCB 5-2 (3-1)

In Unterzahl bis zum Schluß gekämpftWeiterlesen


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>